EFT - die Technik (und wie sie angewendet wird)

THEMA:

 

Zunächst geht es darum, das belastende Thema so genau und lebendig wie möglich zu beschreiben. Die Aspekte, welche die stärkste Wut, Angst, Trauer, Scham usw. hervorrufen, werden auf einer Stressskala bewertet.

 

SÄTZE:

 

Aus jedem Aspekt, der eine Emotion in Ihnen auslöst, wird ein Einstimmungssatz formuliert, der mit der Einleitung „Auch wenn..“ beginnt.
BSP: „Auch wenn ich Angst habe, die Kontrolle zu verlieren, wenn ich in einem Flugzeug sitze, bin ich vollkommen ok, so wie ich bin.“ Dieser Satz wird am Handkantenpunkt geklopft und 3 Mal wiederholt.
Der Klopfsatz stellt dann die Kurzfassung des Problems dar und wird an den übrigen Punkten geklopft – BSP: „Diese Angst die Kontrolle zu verlieren!“

 

KLOPFEN:

 

In der Klopfphase werden Punkte des Meridiansystems in einer vorgegebenen Abfolge, durch den Klienten selbst, beklopft. Das passiert mit 2 Fingern rhythmisch etwa 7 bis 10 Mal auf den unten beschriebenen Punkten und zwar nur so fest, dass es für Sie angenehm ist. Während des Klopfens, werden die zuvor gewählten Formulierungen ausgesprochen. Nach dem Klopfdurchgang wird der Stresswert kontrolliert und neu auf der Skala bewertet. Passen Sie Ihre Sätze, wenn notwendig, an und wiederholen sie die Klopfdurchgänge solange, bis der Stress auf 0 ist!

Sie liegen genau richtig wenn Sie sich an die einfache Regel halten:
„Verbinde dich mit dem Gefühl und klopf!“

 

PUNKTE:

 

K – Auf dem Kopf, an seiner höchsten Stelle
AI – Auge innen
AA - Auge außen
UA – Unter dem Auge
UN – Unter der Nase
KP – Kinnpunkt
SB – Schlüsselbein
UA – unter dem Arm
HG – Handgelenk
HK - Handkantenpunkt

 

 

Sie finden mich im:

St. Stefaner Str. 8

8101 Gratkorn

 

T: +43 650 4034304

M: praxis(at)eft4you.at

 

Termine nach Vereinbarung!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© EFT4YOU

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.